M323

Was ist mit den Anfängen in den Evangelien gemeint?

Die Sendung des Wortes Gottes, angekündigt im Alten Testament


Jesaja 55

6 Sucht den HERRN, während er sich finden lässt; ruft ihn an, während er nahe ist.

7 Der Gottlose verlasse seinen Weg und der Mann des Frevels seine Gedanken;
und er kehre um zu dem HERRN, so wird er sich seiner erbarmen, und zu unserem Gott,
denn er ist reich an Vergebung.

8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken,
und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR.

9 Denn wie der Himmel höher ist als die Erde,
so sind meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

10 Denn wie der Regen und der Schnee vom Himmel herabfällt und nicht dahin zurückkehrt,
wenn er nicht die Erde getränkt und befruchtet und sie hat sprossen lassen
und dem Sämann Samen gegeben hat und Brot dem Essenden,

11 so wird mein Wort sein, das aus meinem Mund hervorgeht:
Es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird ausrichten, was mir gefällt,
und durchführen, wozu ich es gesandt habe.

Matthäus-Evangelium


Matthäus 4

17 Von da an begann2 Jesus zu predigen und zu sagen:
Tut Buße, denn das Reich der Himmel ist nahe gekommen.

2 griech. archomai: anfangen  Anfang der Wortverkündigung der frohen Botschaft

Markus-Evangelium


Markus 1

1 Anfang des Evangeliums Jesu Christi, des Sohnes Gottes;

Lukas-Evangelium


Lukas 1

1 Da es ja viele unternommen haben, eine Erzählung von den Dingen zu verfassen,
die unter uns völlig geglaubt werden,

2 so wie es uns die überliefert haben, die von Anfang an Augenzeugen und Diener des Wortes gewesen sind,

Lukas 3 M315

23 Und Er, Jesus, begann seinen Dienst, ungefähr dreißig Jahre alt,
und war, wie man meinte, ein Sohn Josephs, des Eli,

Johannes-Evangelium


Johannes 1

1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.

2 Dieses war im Anfang bei Gott.

3 Alle wurden durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht einer, der geworden ist.3

4 In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.

5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfasst.

3 Die Neuschöpfung betrifft zuerst Menschen, nicht Dinge!

Wie in den anderen Evangelien geht es auch hier um den Anfang des Wortes Gottes an die Menschen durch den Menschen Jesus Christus, dem Sohn Gottes.

Durch Ihn redet Gott heute. (Heb 1,2)

Der Herr Jesus selbst hat bezeugt, dass die Worte, die Er redet, nicht sein sind, sondern des Vaters, der Ihn gesandt hat!

Joh 3,34; 5,38; 7,16; 12,49.50; 14,24; 17,8

Es geht auch hier also nicht um die ersten Schöpfungstage, sondern um die Neuschöpfung.
Bestätigt auch durch 1.Joh 1,1 vom selben Schreiber:

1. Johannes 1

1 Was von Anfang an war, was wir gehört, was wir mit unseren Augen gesehen,
was wir angeschaut und unsere Hände betastet haben, betreffend das Wort des Lebens

2 (und das Leben ist offenbart worden, und wir haben gesehen und bezeugen
und verkündigen euch das ewige Leben, das bei dem Vater war und uns offenbart worden ist);

3 was wir gesehen und gehört haben, verkündigen wir auch euch, damit auch ihr mit uns Gemeinschaft habt;
und zwar ist unsere Gemeinschaft mit dem Vater und mit seinem Sohn Jesus Christus.

Gott schafft neue Menschen, Menschen von oben, durch Sein Wort, mittels Seines Sohnes
(gehörst Du auch zu diesen?):

2. Korinther 5 M315

17 Daher, wenn jemand in Christus ist, da ist eine neue Schöpfung;
das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

Galater 6,15; Offenbarung 1,8; 21,6; 22,13