M323

Gott geoffenbart im Fleisch

Was bedeutet: Jesus Christus im Fleisch gekommen?


1. Johannes 4

2 Hieran erkennt ihr den Geist Gottes: Jeder Geist,
der Jesus Christus im Fleisch gekommen bekennt, ist aus Gott;

3 und jeder Geist, der nicht Jesus [Christus im Fleisch gekommen] bekennt, ist nicht aus Gott;
und dies ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, dass er komme,
und jetzt ist er schon in der Welt.

Da die richtige Auslegung und rechtes Verständnis von 1.Joh 4, 2.3
von größter Bedeutung und Tragweite sind, mögen die relevanten Bibelstellen hierzu reden.

Was bedeutet der Name: Jesus?


Jesus ist griechisch (Ἰησοῦς) und bedeutet:
„Gott rettet“ oder „Gott ist Retter“ oder M315 „YHWH ist Retter“

Was ist die Herkunft des Namens Jesus?


Jesaja 43

10 Ihr seid meine Zeugen, spricht der HERR, und mein Knecht,
den ich erwählt habe: damit ihr erkennt und mir glaubt und einseht, dass ich derselbe bin.
Vor mir wurde kein Gott gebildet, und nach mir wird keiner sein.

11 Ich, ich bin der HERR, und außer mir ist kein Erretter.

Jesaja 63

12 der seinen herrlichen Arm zur Rechten Moses einherziehen ließ,
der die Wasser vor ihnen her spaltete, um sich einen ewigen Namen zu machen,

16 Denn du bist unser Vater; denn Abraham weiß nicht von uns, und Israel kennt uns nicht;
du, HERR, bist unser Vater; unser Erlöser von alters her ist dein Name.

Den ewigen Namen als Retter‑Gott hat Er sich schon durch die Befreiung Israels aus Ägypten gemacht.
Dieser höchste Name Gottes war jedoch im Alten Testament noch verborgen.

Jesaja 45

21 Tut kund und bringt herbei; ja, beraten mögen sie sich miteinander!
Wer hat dies von alters her hören lassen, lange zuvor es verkündet?
Nicht ich, der HERR? Und es ist sonst kein Gott außer mir;
ein gerechter und rettender Gott ist keiner außer mir!

22 Wendet euch zu mir und werdet gerettet, alle ihr Enden der Erde!
Denn ich bin Gott und keiner sonst.

Gott ist auch der Retter für die Enden der Erde, für die Nationen.

Hosea 13

4 Ich aber bin der HERR, dein Gott, vom Land Ägypten her;
und du kennst keinen Gott außer mir, und da ist kein Retter als nur ich.

Johannes 12

28 Vater, verherrliche deinen Namen!
Da kam eine Stimme aus dem Himmel:
Ich habe ihn verherrlicht und werde ihn auch wiederum verherrlichen.

Gott hat Seinen ewigen Retter‑Namen verherrlicht, als Er Sein Volk Israel mit großen Machttaten,
Zeichen und Wundern aus Ägypten herausführte.

Er hat ihn auch wiederum verherrlicht, als Er Seinen Namen Seinem einzigartigen Sohn vererbte,
Der das gewaltige Rettungswerk vollbracht hat, das Gott, Sein Vater, Ihm gab.

Der Sohn Gottes hat Seinen Namen und damit den Namen Gottes offenbart. (Joh 17,6.26)

Johannes 5

43 Ich bin in dem Namen meines Vaters gekommen, und ihr nehmt mich nicht auf;
wenn ein anderer in seinem eigenen Namen kommt, den werdet ihr aufnehmen.

Johannes 17

11 Und ich bin nicht mehr in der Welt, und diese sind in der Welt, und ich komme zu dir.
Heiliger Vater! Bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast,
damit sie einer seien wie wir.

Hebräer 1

3 welcher, die Ausstrahlung seiner Herrlichkeit und der Abdruck seines Wesens seiend
und alle durch das Wort seiner Macht tragend, nachdem er [durch sich selbst] die Reinigung von den Sünden bewirkt,
sich gesetzt hat zur Rechten der Majestät in der Höhe;

4 indem er um so viel besser geworden ist als die Engel,
als er einen vorzüglicheren Namen vor ihnen ererbt hat.

Wurde Christus schon im Alten Testament genannt?


1. Korinther 10

4 und alle denselben geistlichen Trank tranken;
denn sie tranken aus einem geistlichen Felsen, der sie begleitete.
Der Fels aber war der Christus.

2. Mose 17

6 Siehe, ich will dort vor dir stehen auf dem Felsen am Horeb;
und du sollst auf den Felsen schlagen, und es wird Wasser daraus hervorkommen, dass das Volk trinke.
Und Mose tat so vor den Augen der Ältesten Israels.

4. Mose 20

10 Und Mose und Aaron versammelten die Versammlung vor dem Felsen; und er sprach zu ihnen:
Hört doch, ihr Widerspenstigen! Werden wir euch Wasser aus diesem Felsen hervorbringen?

11 Und Mose erhob seine Hand und schlug den Felsen mit seinem Stab zweimal;
da kam viel Wasser heraus, und die Gemeinde trank und ihr Vieh.

12 Da sprach der HERR zu Mose und zu Aaron:
Weil ihr mir nicht geglaubt habt, mich vor den Augen der Kinder Israel zu heiligen,
darum sollt ihr diese Versammlung nicht in das Land bringen, das ich ihnen gegeben habe.

5. Mose 32 M315

13 Er ließ ihn einherfahren auf den Höhen der Erde, und er aß den Ertrag des Feldes;
und er ließ ihn Honig saugen aus dem Felsen und Öl aus dem Kieselfelsen;

Jesaja 28

16 Darum, so spricht der Herr, HERR:
Siehe, ich gründe einen Stein in Zion, einen bewährten Stein,
einen kostbaren Eckstein, aufs Festeste gegründet;
wer glaubt, wird nicht ängstlich eilen.

Jesaja 44

8 Erschreckt nicht und zittert nicht! Habe ich es dich nicht seit langem hören lassen und dir verkündet?
Und ihr seid meine Zeugen. Gibt es einen Gott außer mir?
Und es gibt keinen Felsen, ich weiß keinen.

Psalm 102

25 Ich sprach: Mein Gott, nimm mich nicht weg in der Hälfte meiner Tage!
– Von Geschlecht zu Geschlecht sind deine Jahre.

26 Du hast einst die Erde gegründet, und die Himmel sind deiner Hände Werk.

27 Sie werden untergehen, du aber bleibst; und sie alle werden veralten wie ein Kleid;
wie ein Gewand wirst du sie verwandeln, und sie werden verwandelt werden;

28 du aber bist derselbe, und deine Jahre enden nicht.

Hebräer 13

8 Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und in Ewigkeit.

2. Korinther 11

3 Ich fürchte aber, dass etwa, wie die Schlange Eva durch ihre List verführte,
so euer Sinn verdorben und abgewandt werde von der Einfalt gegenüber in dem Christus.

1. Petrus 1 (TR) M322

10 eine Errettung, über welche die Propheten nachsuchten und nachforschten,
die von der Gnade euch gegenüber geweissagt haben,

11 forschend, in wen oder welche Zeit der Geist Christi in ihnen hindeutete,
als er von den Leiden, die auf Christus kommen sollten,
und den Herrlichkeiten nach diesen zeugte;

Der Geist Christi ist der Geist der Gnade (Hebr.10,29) und der Geist der Wahrheit (1.Joh 4,6).
Er ist der Geist Gottes (Röm 8,9), durch den Gott uns eine ewige Erlösung erfunden hat (Hebr.9,12).

Zusammenfassung und Ergebnis der Betrachtung


  • Jesus ist zuerst der Name des Vaters, des allmächtigen Gottes,
    den Er Seinem Sohn vererbt hat. (Heb 1,4)
    (Dies und noch einiges andere hat mir Gott durch Sein Wort, mittels Brüdern offenbart).
    So bin ich nicht der erste, der dies vorstellt!
  • Der hebräische Gottesname ist nur als vier Konsonanten überliefert M315: YHWH.
    Die Vokalisierung und damit die Aussprache ist nicht bekannt.
    Wir wagen es deshalb nicht, eine Vokalisierung vorzunehmen
    und den Namen Gottes evtl. falsch auszusprechen.
    Der Herr Jesus selbst sagt: „…geheiligt werde Dein Name…
  • Gott hat einen Menschen aus sich gezeugt, den ersten Menschen von oben,
    der deshalb Sohn Gottes genannt wird,
    der Sohn des Menschen, weil Er Ihn in der Jungfrau Maria gezeugt hat:

Lukas 1 (TR)

35 Und der Engel antwortete und sprach zu ihr (Maria):
Heiliger Geist wird auf dich kommen, und Kraft des Höchsten wird dich überschatten;
deshalb wird auch der in dir gezeugte Heilige, Sohn Gottes genannt werden.

  • Der Sohn Gottes hat den Namen des Vaters ererbt (Heb 1,4)
    und Er hat ihn den Seinen offenbart (Joh 17,6.26) und verherrlicht.
  • Der Sohn des Menschen ist im Namen Gottes gekommen:

Psalm 118 M315

26 Gesegnet sei, der da kommt im Namen des HERRN!...

  • „Jesus Christus im Fleisch gekommen kann daher nur bedeuten,
    dass der allmächtige SchöpferGott Jesus in dem Menschen Jesus gekommen ist,
    den Er zum Christus gesalbt hat.
    (Jes 61,1; Lk 4,18; Apg 4,27; 10,38; Heb 1,9)
  • So hat Gott auch Zeugnis gegeben von Seinem Sohn:

Matthäus 3

17 Und siehe, eine Stimme ergeht aus den Himmeln, die spricht:
Dieser ist mein geliebter Sohn, in dem ich Wohlgefallen gefunden habe.

Weitere Stellen: Mt 12,18; 17,5; Mk 1,11; 9,7; Lk 3,22; 9,35

Markus 12

29 Jesus antwortete:
Das erste ist: „Höre, Israel: Der Herr, unser Gott, ist ein Herr;

Der Gott Israels ist auch der Gott der Nationen:

Römer 3

29 Oder ist Gott der Gott der Juden allein?
Nicht auch der Nationen? Ja, auch der Nationen,

30 denn Gott ist einer.
Er wird die Beschneidung aus Glauben und das Unbeschnittensein durch den Glauben rechtfertigen.

Jesaja 52

7 Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße dessen,
der frohe Botschaft bringt, der Frieden verkündigt,
der Botschaft des Guten bringt, der Rettung verkündigt,
der zu Zion spricht: Dein Gott herrscht als König!