M323

Verführung nach der Heimkehr der Augenzeugen

Warnungen vor Verführungen


Kolosser 2

8 Gebt Acht, dass nicht jemand da sei, der euch als Beute wegführt durch die Philosophie und durch eitlen Betrug,
nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt,
und nicht nach Christus.

9 Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig;

2. Korinther 11

2 Denn ich eifere um euch mit Gottes Eifer;
denn ich habe euch einem Mann verlobt, um euch als eine keusche Jungfrau dem Christus darzustellen.

3 Ich fürchte aber, dass etwa, wie die Schlange Eva durch ihre List verführte,
so euer Sinn verdorben und abgewandt werde von der Einfalt gegenüber dem Christus.

4 Denn wenn der, der kommt, einen anderen Jesus predigt, den wir nicht gepredigt haben,
oder ihr einen anderen Geist empfangt, den ihr nicht empfangen habt,
oder ein anderes Evangelium, das ihr nicht angenommen habt,
so ertragt ihr es gut.

1. Timotheus 4

1 Der Geist aber sagt ausdrücklich, dass in späteren Zeiten einige von dem Glauben abfallen werden,
indem sie achten auf betrügerische Geister und Lehren von Dämonen,

2 durch die Heuchelei von Lügenrednern, die betreffs des eigenen Gewissens
wie mit einem Brenneisen gehärtet sind,

3 verbieten, zu heiraten, und gebieten, sich von Speisen zu enthalten,
die Gott geschaffen hat zur Annahme mit Danksagung für die, die glauben und die Wahrheit erkennen.

Ein anderer Jesus, anderer Geist, anderes Evangelium | Unterscheidung ist nötig!


1. Johannes 4

2 Hieran erkennt ihr den Geist Gottes:
Jeder Geist, der Jesus Christus im Fleisch gekommen bekennt, ist aus Gott;

3 und jeder Geist, der nicht Jesus [Christus im Fleisch gekommen] bekennt,
ist nicht aus Gott; und dies ist der Geist des Antichrists,
von dem ihr gehört habt, dass er komme, und jetzt ist er schon in der Welt.

Wie bereits ausführlich dargelegt, bedeutet dies,
dass der allein wahre Schöpfer‑Gott Jesus Christus im Fleisch gekommen ist,
in dem Sohn des Menschen (Sohn der Maria), dem Er Seinen Namen vererbte.

Die Aussage, dass der Sohn Gottes Mensch geworden ist,
ist eine listig ersonnene Verdrehung der Schrift, ausgehend von dem Vater der Lüge.

Die Person des Sohnes Gottes vor der Schöpfung ist daher ein anderer, falscher Jesus,
installiert und festgeschrieben von den sogenannten „Kirchenvätern“
in dem ersten ökumenischen! Konzil von Nicäa 325 nach Christus.

Wenn wir dem Sohn Gottes gehorchen, dann gibt es diese „Väter“ gar nicht!

Matthäus 23

9 Ihr sollt auch nicht jemand auf der Erde euren Vater nennen;
denn einer ist euer Vater, der in den Himmeln ist.

Unwillkürlich denkt man hier an den, der sich selbst „Heiliger Vater“ nennen lässt,
sich als Oberhaupt der Kirche ausgibt,
und sich als Stellvertreter Christi auf Erden bezeichnet. (Vicarius Christi)

Die wahre Gemeinde Gottes hat einen Vater im Himmel,
den Schöpfer‑Gott Jesus Christus und sonst keinen! (Eph 1,17)

Die wahre Gemeinde Gottes hat ein Haupt und Herrn über alles,
den auferstandenen und lebendigen Sohn Gottes und des Menschen, Jesus Christus,
und sonst keinen! (Eph 1,10)

Die wahre Gemeinde Gottes hat einen zur Hilfe herbeigerufenen Stellvertreter,
den Geist Christi, welcher der Geist der Wahrheit ist,
der in jedem wahrhaft Gläubigen wohnt! (Joh 14,15-19; Röm 8,9)

Alle Kirchen oder Religionen, die sich auf den falschen Jesus gründen,
befinden sich in dem verderblichen röm.kath.System, auch wenn sie sich selbst „christlich“ nennen.

Eine Lüge wird nicht zur Wahrheit, auch wenn sie sich fast zwei Jahrtausende behauptet hat
und Millionen Menschen ihr anhangen!

Ein falscher Jesus kann keine Sünden vergeben und damit auch nicht erretten:

Johannes 8

24 Daher sagte ich euch, dass ihr in euren Sünden sterben werdet;
denn wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben.

Johannes 14

8 Philippus spricht zu ihm: Herr, zeige uns den Vater, und es genügt uns.

9 Jesus spricht zu ihm:
So lange Zeit bin ich bei euch, und du hast mich nicht erkannt, Philippus?
Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen, [und] wie sagst du: Zeige uns den Vater?

Offenbarung 18

4 Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen:
Geht aus ihr hinaus, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet
und damit ihr nicht empfangt von ihren Plagen;

5 denn ihre Sünden sind aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Ungerechtigkeiten gedacht.

2. Petrus 3

8 Dies eine aber sei euch nicht verborgen, Geliebte,
dass ein Tag bei dem Herrn ist wie tausend Jahre, und tausend Jahre wie ein Tag.

9 Der Herr zögert die Verheißung nicht hinaus, wie es einige für ein Hinauszögern halten,
sondern er ist langmütig euch gegenüber, da er nicht will, dass irgendwelche verloren gehen,
sondern dass alle zur Buße kommen.